GLS-Transportpartner

GLS-Transportpartner werden -

Gemeinsam abliefern

GLS Germany gehört zu den vier großen Paketdienstleistern in Deutschland. Auf dieser Seite informieren wir über die Zusammenarbeit der GLS Germany mit ihren Transportpartnern und geben Ihnen die Möglichkeit, sich für eine Zusammenarbeit im Nah- und Fernverkehr zu bewerben.

Transportpartner und Zustellfahrer/-innen

GLS setzt besonders auf langjährige Partnerschaften – denn sie sind die Grundlage für qualitativ hochwertige Leistungen. Die Aufgaben bei GLS sind vielfältig – sowohl für unsere eigenen Angestellten als auch für unsere Transportpartner und deren Zustellfahrer/-innen. Bitte beachten Sie, dass GLS keine Fahrer/-innen beschäftigt und bei der Zustellung ausschließlich mit selbstständigen Transportunternehmen zusammenarbeitet. Sie haben Interesse an einer Tätigkeit als Zustellfahrer/-in? Gerne stellen wir den Kontakt zu unseren Transportpartnern in Ihrer Nähe her. Für die Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte das Formular „Zustellfahrer/-in werden“.

Transportpartner werden

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus:

Daten
Fragen
Fahrzeuge
Nachricht

Zustellfahrer/-in werden

Kontakt zu unseren Transportpartnern

Die GLS Germany GmbH & Co. OHG beschäftigt keine Zustellfahrer/-innen. Daher bieten wir Ihnen hier die Möglichkeit, den Kontakt zu einem unserer Transportpartner in Ihrer Nähe herzustellen

Daten
Nachricht

Interview

Michael Mlynarczyk - MMK-Frachtdienste

Transportunternehmer

Als gelernter Speditionskaufmann hat Michael Mlynarczyk 1996 den Grundstein für die heutige MMK-Frachtdienste GmbH gelegt. Bis jetzt hat er diese Entscheidung nicht bereut und führt sein erfolgreiches Unternehmen mit über 50 Mitarbeitern. Im GLS Depot Dortmund ist sein Team für insgesamt 20 Touren zuständig. MMK war dort auch der erste Transportpartner, der eFahrzeuge zur Zustellung einsetzte. Sein Erfolgsrezept sowie sein Wissen gibt er u.a. in Form seines Buches „Erfolgreich als KEP-Dienstleister“ weiter.

Wie bist Du Transportunternehmer geworden?

Ich war Soldat und bin aufgrund angeschlagener Knie aus der Bundeswehr ausgetreten. Folglich habe ich angefangen Pakete auszufahren und bin relativ schnell zu dem Entschluss gekommen, selbständiger Transportunternehmer zu werden. Die ersten eigenen Einnahmen habe ich vor 25 Jahren mit meinem ersten Auto, einem Mercedes Vario 611, erwirtschaftet.

Was sind Deiner Meinung nach die Vorteile, die man als Transportpartner bei GLS hat?

Nach langjähriger positiver Erfahrung, hat sich GLS für uns als passender Vertragspartner herauskristallisiert. GLS ist innovativ und geht sehr gut auf die Transportunternehmer ein. Einen großen Vorteil hat GLS gegenüber allen anderen Paketdiensten - für uns Unternehmer und unseren Fahrern - und zwar, dass wir alle ein ganzes Wochenende mit unserer Familie genießen können, da es bei GLS keine Samstagzustellung gibt.

Wie groß ist Dein Team?

Insgesamt beschäftigen wir über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon fahren 20 Zusteller für GLS, 2 Auszubildende, Stammfahrer plus MMK-eigene Springer, 5 Angestellte im kaufmännischen Bereich, 2 Disponenten, wovon einer auch gleichzeitig Geschäftsführer und Tourenbetreuer ist. Die weiteren Kollegen sind in unserem freien Kuriersystem beschäftigt.

Wie steht MMK zum Thema Nachhaltigkeit und emissionsfreie Zustellung?

Seit 2017 hat die MMK-Frachtdienste zwei Elektrofahrzeuge (e-NV 200 Voltia) bei GLS in der Paketzustellung im Einsatz. Als Vorstandsmitglied und Elektromobilitäts-Experte im Bundesverband der Kurier-, Express-, Paketdienst (BdKEP), berate ich regelmäßig Transportunternehmen, hinsichtlich der E-Mobilität.

Was macht Dir an Deinem Job besonders viel Freude?

Die ständigen Veränderungen. Ich bin ein Macher und wenn es eine Branche gibt in der man niemals ruhen kann, dann wohl diese. Denn auf ruhiger See, lernt man das Segeln nicht.

Videos

FAQ

1. Weshalb arbeitet GLS mit Transport­unternehmen zusammen?

Das Prinzip der Arbeitsteilung wird in vielen Branchen unserer Wirtschaft erfolgreich praktiziert. Wie die meisten großen Paketdienste in Deutschland setzt auch GLS auf eine Zusammenarbeit mit regionalen Transportunternehmen für Fernverkehre sowie für die Paketabholung und -zustellung.

Unsere Transportpartner kennen ihren Markt und die Gegebenheiten vor Ort genau und disponieren direkt. Die beste Routenplanung erfolgt durch den Transportpartner/ZustellfahrerIn selbst, denn er/sie hat das beste Wissen über die Details im Zustellgebiet wie Öffnungszeiten, Ansprechpartner, Alternativadressen und Zufahrtsbeschränkungen.

Wir haben ein hohes Interesse an einer nachhaltigen und langfristigen Geschäftsbeziehung mit unseren Transportpartnern. Die gute Zusammenarbeit ist die Grundlage für die qualitativ hohe Leistung, die GLS für ihre Kunden erbringt. Mit mehr als einem Drittel der bestehenden Transportunternehmen besteht die Geschäftsbeziehung seit über zehn Jahren und mit einigen sogar bereits seit mehr als 25 Jahren.

2. Wie vergütet GLS die Transport­unternehmen?

Die vertraglichen Parameter zwischen GLS und dem jeweiligen Transportunternehmen werden individuell zwischen den bestehenden Vertragspartnern ausgehandelt. Bei einem Vertrag ist es immer wichtig, dass die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen beider Vertragsparteien ausgewogen berücksichtigt sind.

3. Wie viel verdienen die Zustellfahrer bei den Transport­unternehmen?

Die Vergütung der Zustellfahrer/-innen wird individuell zwischen dem jeweiligen Transportunternehmen und dem/der dort angestellten Fahrer/-in vereinbart.